Holzbronner Wünsche & Meinungen

Posted by Initiative on 26. September 2011

 

Meinungsbild, entstanden am 25.09.2011

 

Die Busfahrpläne sollte man vergrößern, ältere Menschen haben beim Lesen Probleme.                      „Anonym“

Ich wünsche mir eine Verbesserung des Nahverkehrs besonders für unsere älteren Mitbürger und Mitbürgerinnen!                                                                            .         Pfarrer Volker Weiß

Wir leben seit über 30 Jahren in Holzbronn. Im Blick aufs Alter möchten wir gerne unseren Lebensabend in Holzbronn verbringen. Für den Fall, dass wir kein Auto mehr haben oder fahre können, brauchen wir eine noch bessere Anbindung an die Stadt Calw.  Mit dem Älterwerden sind wir vermehrt auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen. Auch um kulturelle Angebote wahrzunehmen. Wir haben uns über den Shuttle nach Stammheim zur Kandidatenvorstellung gefreut!                               Ilse und Wilhelm Hahn

Wir wünschen uns Anbindung an die S-Bahn nach Gärtringen bzw. nach Calw(!).  Es wäre schön, wenn eine Fahrradmitnahme möglich wäre.                                                                     Hildegund und Axel Kania

Wir wünschen uns eine stündliche Busverbindung nach Stammheim und zurück. Vorbildlich finde ich den Citybus in Wildberg bzw. Nagold. Der Schulbus zur 1. Stunde ist  nach meinem Empfinden überfüllt  und mein Sohn in der 1. Klasse ist mit der Situation teilweise überfordert!  Nach der 6. Stunde wiederholt sich dieses Bild. Mich nervt es regelrecht auf das Auto angewiesen zu sein. Im Hinblick auf den Umweltschutz möchte ich dies eigentlich vermeiden.                                                       Anika Reutter

Ich bin für mehr Busverbindungen für Holzbronn aber diese sollten dann auch von  den Holzbronner gut genuzt werden. Außerdem begrüße ich eine Anbindung an die Kulturbahn/Station Teinach. Ich hätte gerne mehr Busse Richtung Calw.                                                                                               „Anonym“

Ich bin für eine bessere Vertaktung der Holzbronner Linie – aber die Verantwortung für eine nachhaltige Nutzung liegt ebenfalls bei den Holzbronnern!                                                          Manfred Roller

Ich sehe den Bedarf, besser passende Bussverbindungen für die Grundschüler einzurichten. Da den Kindern enorm hohe Wartezeiten zwischen Ankunft des Busses und Beginn der Unterrichtsstunde zugemutet werden. Beispiel 1 Stunde Ankunft ca. 7.22 Uhr Unterrichtsbeginn 7.45 Uhr. Für Grundschüler eine unzumutbare  Aufstehzeit.                                                                                               Fam. Eißler

Ich wünsche mir eine stündliche Anbindung  nach Calw bzw. Station Teinach. Ein Anschluss an die S-Bahn Station Gärtringen, wäre super.                                                                          Claudia Schönenberg

Ich wohne seit 10 Jahren in Holzbronn,  bin aber noch nie in die Verlegenheit gekommen mit dem Bus zu fahren, weil die Verbindungen in alle Richtungen so schlecht sind, dass die Überlegung hinfällig ist „ statt Auto den Bus zu benutzen“ oder gar als Familie mit einem Auto klar kommen zu wollen.  Schade im Zeitalter von hohen Spritkosten und grünem Gedankengut sowie grünem Ministerpräsidenten!     „Anonym“

Der 13.00 Uhr Schulbus von Stammheim in Richtung Holzbronn ist nach unserem Empfinden viel zu überfüllt. Um 16.00 Uhr fährt der Bus von Stammheim über Heumaden nach Holzbronn und ist somit viel zu lange unterwegs. Eine Verbindung nach Teinach wäre uns sehr willkommen.      Fam. Schöttle

Ich wünsche mir eine bessere Zeitstruktur bei den Fahrzeiten, so dass eine regelmäßige Hin- und Rückfahrt möglich ist und eine gut getaktete (stündliche) Verbindung nach Calw. Auch für berufstätige Holzbronner wäre ein Angebot am Morgen zwischen 8 und 9 Uhr und am Abend zwischen 19 und 20 Uhr wünschenswert!                                                                                                   Petra Neururer

Die Anmerkung einer älteren Bewohnerin aus Holzbronn war, dass der Bus sich ständig verspäte und sie oft Anschlussbusse deswegen nicht nutzen konnte. Weder die Weiterfahrt noch die sofortige Rückfahrt (Termin war letztendlich hinfällig) ist dann möglich.

In letzter Zeit sind die Schulbusse wieder so voll – für jeden Tiertransport gibt es wahrscheinlich bessere Rahmenbedingungen. Echt übel!                                                                                              „Anonym“

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>